Alle Artikel mit dem Schlagwort: stöbern

Wir sind ein bisschen traurig.

Wir trennen uns. Von wem oder von was? -von unserem Kastenwagen Citroen Jumper La Strada Avanti Family, oder kurz  von unserem Campingbus. In den letzten Wochen wurde es offensichtlicher. Mein Mann putzte und wienerte seinen/unseren heißgeliebten Bus. Endlich haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen ihn zu verkaufen. Die Entscheidungsfindung hat ja nur 3 Jahre gedauert. Wieso ? Na ja, dieser Campingbus war ein Traum meines Mannes seit Studientagen. Als unser erster Sohn ein halbes Jahr alt war, haben wir ihn gekauft. Der Traum ging somit vor genau  8 Jahren in Erfüllung. Ganz schnell machten wir kleine Wochenendausflüge, und liebten diese Flexibilität und Freiheit, die uns Camping mit dem Bus ermöglichte. Selbst nach Italien fuhren wir kurz darauf mit unserem Bus, obwohl wir dort schon eine Ferienwohnung gemietet hatten, die wir nicht mehr stonieren konnten. Wir hätten uns lieber auf einen Campingplatz gestellt. Aber schon den Sommer darauf machten wir unseren ersten Campingurlaub an der Ostsee. Tja, und seit dem war es um uns geschehen. Wir blieben bis heute Camper. Wir lernten schnell diese Art zu …

Literatur-Worpswede-und-Kunst

Reiseliteratur für Worpswede.

Informationen zu Worpswede und den Künstlern. Hier gebe ich dir ein paar Empfehlungen für Bücher und auch einen Film, die mir sehr gefallen haben. Werbung 1. “ Worpswede A bis Z  – Das Künstlerdorf“ von Björn Bischoff. Edition Falkenberg Ein weiterer Reiseführer ist gerade im Mai dieses Jahres erschienen. Der Autor Björn Bischoff ist Worpsweder und kennt sich natürlich bestens in seiner Heimat aus. Faszinierend, wie viele Informationen man in so einem schlanken Taschenbuch unterhaltsam unterbringen kann. Während im 1. Teil die Sehenswürdigkeiten in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet werden, sind es im 2. Teil die Künstler, die in Worpswede tätig waren oder sind ( sehr hilfreich, wenn man schnell etwas finden möchte). Ich wußte ja, dass dort viele Künstler ansässig sind, aber durch dieses Buch, in dem sie bei  Namen genannt werden und man über die betriebene Kunstart etwas erfährt, ist mir das erst so richtig bewusst geworden. Die aktuelle Kunstszene haben wir bei unseren Besuchen noch völlig außer Acht gelassen. Das wird sich definitiv ändern. Die Informationen sind kurz und knackig und werden durch schöne …